Hier finden Sie das komplette Programm mit Beteiligung von Universität für Bodenkultur .

Programm

Freitag

Ab 9:00

Fruchfolge-Kreislauf - Eine Fruchtfolge wird erlebbar!

Marie Luise Wohlmuth und Angelika Hromatka - Universität für Bodenkultur

Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit eine 10-jährige Fruchtfolge zu durchwandern und die Kulturen näher kennen zu lernen.
Informationen zu den Kulturen, ihren Wurzelsystemen, zur Humus- und Nährstoffbilanz finden Sie in der Pagode in der Mitte der Fruchtfolge.
Zusätzlich können Sie in der Pagode “Humus und Boden” ganztägig mit der Humus-Trend-Waage die Humuswirkung ihrer Fruchtfolge auf den Boden testen.

Outdoor-Seminar

Freitag

Ab 9:00

Humus-Trend-Waage in der Pagode "Humus und Boden"

Marie-Luise Wohlmuth und Angelika Hromatka - Universität für Bodenkultur

Werfen Sie Ihre Fruchtfolge in die Waagschale! Mit der Humus-Trend-Waage können Sie die Wirkung Ihrer Fruchtfolge auf den Boden schnell und einfach überprüfen. Die Humus-Trend-Waage ist ein von der Universität für Bodenkultur ausgezeichnetes Lernmaterial.

Zusätzlich können Sie in der Pagode “Humus und Boden” ganztägig selbstständig Bodentests durchführen und damit Eigenschaften verschiedener Böden herausfinden.

Outdoor-Seminar

Freitag

10:20 - 10:40

Fruchtfolge-Kreislauf

Marie-Luise Wohlmuth und Andreas Surböck - Universität für Bodenkultur, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)

Was ist bei der Planung einer Fruchtfolge zu beachten? Wie wirkt sie sich auf Humus und Nährstoffe aus? Wandern Sie mit uns durch den Fruchtfolgeparcours und besprechen wir gemeinsam diese und weitere Fragen. Zusätzlich können Sie in der Pagode “Humus und Boden” ganztägig mit der Humus-Trend-Waage die Humuswirkung Ihrer Fruchtfolge auf den Boden testen.

Outdoor-Seminar

Freitag

11:30 - 11:50

Effekte unterschiedlicher Grundfutterstrukturen auf die Kau- und Wiederkauaktivität, sowie die Lebendmassezunahme von Mastkalbinnen

Werner Zollitsch - Universität für Bodenkultur

Vorstellung eines Fütterungsversuches von Mastrindern zur Optimierung von Futterstruktur und Futtervorlage.

Outdoor-Seminar

Freitag

12:05 - 12:25

Nährstoffe und Nährstoffkreisläufe: Phosphor- und Schwefelversorgung im Biolandbau

Jürgen Friedel - Universität für Bodenkultur

Eine gute Schwefel- und Phosphorversorgung von Leguminosen ist Voraussetzung für die biologische Stickstoffbindung, Erträge und Qualität der Nachfrüchte und für die Nährstoffmobilisierung.

Vortrag

Freitag

12:30 - 12:50

Maßnahmen zur Förderung der Mykorrhiza in Ackerböden

Karin Hage-Ahmed - Universität für Bodenkultur

Mykorrhizapilze sind wichtige Symbiosepartner unserer Kulturpflanzen. In diesem Vortrag soll sowohl auf deren grundlegende Biologie eingegangen, als auch Maßnahmen zur Förderung der natürlich vorkommenden Mykorrhiza in agrarisch genutzten Böden vorgestellt und diskutiert werden.

Vortrag

Freitag

13:00 - 13:45

Freilandschweinehaltung

Christine Leeb - Universität für Bodenkultur

Durch Koppelplanung, Suhlen und der Gestaltung des Fress- und Liegebereichs kann das Tierwohl verbessert und gleichzeitig die Umweltwirkung optimiert werden.

Outdoor-Seminar

Freitag

13:20 - 13:50

Bodenprofil und Bodenfruchtbarkeit mit einfachen Methoden einschätzen

Marie-Luise Wohlmuth - Universität für Bodenkultur

Welche Informationen kann ich in kurzer Zeit und mit einfachen Hilfsmitteln aus einem Bodenprofil ablesen? Schauen wir gemeinsam hin und erfahren dabei einiges über den Boden auf dem wir stehen. Zusätzlich können Sie in der Pagode “Humus und Boden” ganztägig selbstständig Bodentests durchführen und damit Eigenschaften verschiedener Böden kennenlernen.

Outdoor-Seminar

Freitag

13:50 - 14:10

(R)Evolution des Weizens – Die Gattung Triticum und ihre Diversität

Heinrich Grausgruber - Universität für Bodenkultur

Seit 12.000 Jahren spielt Weizen in unserer Ernährung eine wesentliche Rolle. Was macht diese Gattung und ihre Diversität so einmalig und ist der moderne Weizen wirklich ungesund? Ein Ausflug in die Evolution und Revolution des Weizens und die Besonderheiten der einzelnen Arten.

Vortrag

Freitag

15:00 - 15:20

Fruchtfolge-Kreislauf

Marie-Luise Wohlmuth und Andreas Surböck - Universität für Bodenkultur, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)

Was ist bei der Planung einer Fruchtfolge zu beachten? Wie wirkt sie sich auf Humus und Nährstoffe aus? Wandern Sie mit uns durch den Fruchtfolgeparcours und besprechen wir gemeinsam diese und weitere Fragen. Zusätzlich können Sie in der Pagode “Humus und Boden” ganztägig mit der Humus-Trend-Waage die Humuswirkung Ihrer Fruchtfolge auf den Boden testen.

Outdoor-Seminar

Samstag

Ab 9:00

Fruchtfolge-Kreislauf - Eine Fruchtfolge wird erlebbar!

Marie-Luise Wohlmuth und Cecilie Foldal - Universität für Bodenkultur

Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit eine 10-jährige Fruchtfolge zu durchwandern und die Kulturen näher kennen zu lernen.

Informationen zu den Kulturen, ihren Wurzelsystemen, zur Humus- und Nährstoffbilanz finden Sie in der Pagode in der Mitte der Fruchtfolge.

Zusätzlich können Sie in der Pagode “Humus und Boden” ganztägig mit der Humus-Trend-Waage die Humuswirkung Ihrer Fruchtfolge auf den Boden testen.

Outdoor-Seminar

Samstag

Ab 9:00

Humus-Trend-Waage in der Pagode "Humus und Boden”

Marie-Luise Wohlmuth und Cecilie Foldal - Universität für Bodenkultur

Werfen Sie Ihre Fruchtfolge in die Waagschale! Mit der Humus-Trend-Waage können Sie die Wirkung Ihrer Fruchtfolge auf den Boden schnell und einfach überprüfen. Die Humus-Trend-Waage ist ein von der Universität für Bodenkultur ausgezeichnetes Lernmaterial.
Zusätzlich können Sie in der Pagode “Humus und Boden” ganztägig selbstständig Bodentests durchführen und damit Eigenschaften verschiedener Böden herausfinden.

Outdoor-Seminar

Samstag

10:00 - 10:20

Fruchtfolge-Kreislauf

Marie-Luise Wohlmuth und Andreas Surböck - Universität für Bodenkultur, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)

Was ist bei der Planung einer Fruchtfolge zu beachten? Wie wirkt sie sich auf Humus und Nährstoffe aus? Wandern Sie mit uns durch den Fruchtfolgeparcours und besprechen wir gemeinsam diese und weitere Fragen. Zusätzlich können Sie in der Pagode “Humus und Boden” ganztägig mit der Humus-Trend-Waage die Humuswirkung ihrer Fruchtfolge auf den Boden testen.

Outdoor-Seminar

Samstag

11:45 - 12:15

Bodenprofil und Bodenfruchtbarkeit mit einfachen Methoden einschätzen

Marie-Luise Wohlmuth - Universität für Bodenkultur

Welche Informationen kann ich in kurzer Zeit und mit einfachen Hilfsmitteln aus einem Bodenprofil ablesen? Schauen wir gemeinsam hin und erfahren dabei einiges über den Boden auf dem wir stehen.

Outdoor-Seminar

Samstag

14:00 - 14:20

Effekte unterschiedlicher Grundfutterstrukturen auf die Kau- und Wiederkauaktivität, sowie die Lebendmassezunahme von Mastkalbinnen

Werner Zollitsch - Universität für Bodenkultur

Vorstellung eines Fütterungsversuches von Mastrindern zur Optimierung von Futterstruktur und Futtervorlage.

Outdoor-Seminar

Samstag

15:00 - 15:20

Fruchtfolge-Kreislauf

Marie-Luise Wohlmuth und Andreas Surböck - Universität für Bodenkultur, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)

Was ist bei der Planung einer Fruchtfolge zu beachten? Wie wirkt sie sich auf Humus und Nährstoffe aus? Wandern Sie mit uns durch den Fruchtfolgeparcours und besprechen wir gemeinsam diese und weitere Fragen. Zusätzlich können Sie in der Pagode “Humus und Boden” ganztägig mit der Humus-Trend-Waage die Humuswirkung ihrer Fruchtfolge auf den Boden testen.

Outdoor-Seminar